Angebote zu "Grenzland" (7 Treffer)

Philippi, Nikolaus: Grenzland Eifel
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Grenzland EifelEntlang der deutsch-belgischen GrenzeBuchvon Nikolaus PhilippiEAN: 9783959661270Einband: GebundenErscheinungsjahr: 2016Sprache: DeutschSeiten: 96Maße: 216 x 151 x 12 mmAutor: Nikolaus PhilippiEifel, Karten, Führer; Walking, Wander

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 06.12.2017
Zum Angebot
Grenzland Eifel als Buch von Nikolaus Philippi
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand
(24,95 € / in stock)

Grenzland Eifel:Entlang der deutsch-belgischen Grenze. Auflage 2016 Nikolaus Philippi

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 06.12.2017
Zum Angebot
Philippi, Nikolaus: Grenzland Eifel (Buch)
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 08/2016Medium: BuchEinband: GebundenTitel: Grenzland EifelTitelzusatz: Entlang der deutsch-belgischen GrenzeAutor: Philippi, NikolausVerlag: Rockstuhl Verlag // Verlag RockstuhlSprache: DeutschSchlagworte: Eifel // Bildband // W

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 03.12.2017
Zum Angebot
Reise durch die Eifel
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Eifel scheint wie geschaffen, um Deutschlands Krimilandschaft Nr. 1 zu sein. Dünn besiedelt und seit jeher ein Grenzland, siedeln hier Jacques Berndorf und seine Kollegen ihre düsteren Geschichten an nicht ohne den nötigen Witz als Butter bei die Fische . Auch das Fernsehen hat die Gegend zwischen Aachen, Köln, Bonn, Koblenz und Trier sowie Luxemburg und Belgien für sich entdeckt. Nach der Kult-Serie Mord mit Aussicht tritt nun Uwe Ochsenknecht in Der Bulle und das Landei auf. Ländlich kann man die Eifel wahrlich nennen, ist sie doch ein Wanderparadies par excellence. Der Eifelsteig führt als Weitwanderweg von Aachen nach Trier, Jakobswege dürfen natürlich nicht fehlen und seit kurzem gibt es als Premiumwege die Traumpfade : Rundwanderwege abseits von Wirtschaftsträßchen, oft scheinbar fern jeglicher Zivilisation mitten durch Urwald führend, zuweilen mit faszinierenden Ausblicken über Hochebenen auf Hügel mit einst stolzen Burgen. Neben den Heiligenhäuschen , Kapellen am Wegesrand, oder schmucken Fachwerkdörfern wie Monreal oder Monschau gibt es als weithin bekannte Sehenswürdigkeiten das Kloster Maria Laach, die Burg Eltz, den Wallenden Born oder die vulkanischen Maare zu bewundern. Doch auch kunsthistorische Kleinodien wie der Bassenheimer Reiter oder das Altarbild von Fraukirch mit der Darstellung der Genoveva-Legende im Knorpelstil locken Kunstreisende in das ehemalige Preußisch Sibirien sind bereits Bildbände mit seinen Texten über Berlin, Russland, Schwaben oder das Reich der Mitternachtssonne , Skandinavien, erschienen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Mond über der Eifel / Siggi Baumeister Bd.17
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser neue Fall zwingt ihn, seinen ganzen gesunden Menschenverstand aufzubringen, denn einen solchen Mord hat die Eifel noch nicht gesehen: Jakob Stern, 43 Jahre alt - Heiler, Hellseher, Feingeist und ansonsten ohne Beruf, wird in der Nähe seines abgelegenen Gehöfts aufgefunden. Mausetot, auf den dicken Ästen einer sogenannten heiligen Eiche. Kein Mensch kann sich erklären, wieso er ausgerechnet dort oben festgebunden wurde. Die Suche nach dem Täter im riesigen Grenzland zu Belgien und Luxemburg gestaltet sich außerordentlich schwierig. Baumeister lebt gewissermaßen im Auto. Rodenstock findet, die ewige Herumgurkerei sei eher etwas für einen Lehrling, und seine Frau Emma sagt:´´Bei diesem Stoff beteilige ich mich nicht, weil in der Esoterikbranche jedermann einen Hirnschaden hat.´´Kischkewitz, der Leiter der Mordkommission, fürchtet bereits, dass er diesen Fall unerledigt mit in Rente nehmen wird, denn´´diese Branche ist fürchterlich! Einfach niemand sagt die Wahrheit!´´Dabei bietensich den Ermittlern pausenlos Zeugen an, die glauben, durch ihren Kontakt zu allerlei Engeln, Geistwesen, Sehern, Channeling-Spezialisten und sonstiger Spiritisten herausfinden zu können, wie denn der allseits beliebte Jakob zu Tode gekommen ist. Stern war eine Persönlichkeit von starker Anziehungskraft - vor allem für die Frauen, deren Schicksal er auspendelte und denen er aus Tarotkarten las, bevor er mit ihnen ins Bett ging. Und er besaß Geld. Ungewöhnlich viel Geld. Außerdem stand er in Verbindung mit einem dubiosen Astro-Fernsehsender, dessen Redaktionsassistentin ebenfalls zu seinen Liebschaften gehörte, und der eine große Sendereihe mit dem´´Heiler´´plante. Zum Glück hält Siggi Baumeister in diesem wirren esoterischen Wust seine fünf Sinne beisammen. Und so schält er zusammen mit Rodenstock und Emma langsam die ersten greifbaren Motive heraus: Habgier, Neid und Hass.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Mond über der Eifel / Siggi Baumeister Bd.17 (M...
15,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser neue Fall zwingt Siggi Baumeister, seinen ganzen gesunden Menschenverstand aufzubringen, denn einen solchen Mord hat die Eifel noch nicht gesehen: Jakob Stern, 43 Jahre alt - Heiler, Hellseher, Feingeist und ansonsten ohne Beruf, wird in der Nähe seines abgelegenen Gehöfts aufgefunden. Mausetot, auf den dicken Ästen einer sogenannten heiligen Eiche. Kein Mensch kann sich erklären, wieso er ausgerechnet dort oben festgebunden wurde. Die Suche nach dem Täter im riesigen Grenzland zu Belgien und Luxemburg gestaltet sich außerordentlich schwierig. Baumeister lebt gewissermaßen im Auto. Rodenstock findet, die ewige Herumgurkerei sei eher etwas für einen Lehrling, und seine Frau Emma sagt: ´´Bei diesem Stoff beteilige ich mich nicht, weil in der Esoterikbranche jedermann einen Hirnschaden hat.´´ Kischkewitz, der Leiter der Mordkommission, fürchtet bereits, dass er diesen Fall unerledigt mit in Rente nehmen wird, denn ´´diese Branche ist fürchterlich! Einfach niemand sagt die Wahrheit!´´ Dabei bieten sich den Ermittlern pausenlos Zeugen an, die glauben, durch ihren Kontakt zu allerlei Engeln, Geistwesen, Sehern, Channeling-Spezialisten und sonstiger Spiritisten herausfinden zu können, wie denn der allseits beliebte Jakob zu Tode gekommen ist. Stern war eine Persönlichkeit von starker Anziehungskraft - vor allem für die Frauen, deren Schicksal er auspendelte und denen er aus Tarotkarten las, bevor er mit ihnen ins Bett ging. Und er besaß Geld. Ungewöhnlich viel Geld. Außerdem stand er in Verbindung mit einem dubiosen Astro-Fernsehsender, dessen Redaktionsassistentin ebenfalls zu seinen Liebschaften gehörte, und der eine große Sendereihe mit dem ´´Heiler´´ plante. Zum Glück hält Siggi Baumeister in diesem wirren esoterischen Wust seine fünf Sinne beisammen. Und so schält er zusammen mit Rodenstock und Emma langsam die ersten greifbaren Motive heraus: Habgier, Neid und Hass.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Oma Jertrud
5,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Meine Oma war eine Frau, die wohl auf diese Welt gekommen war, um Oma zu sein. Als ich Kind war, war es für mich undenkbar, daß sie je etwas anderes als Oma gewesen sei. Eigentlich hieß sie Gertrud oder - weil ihre Geschichte im Rheinland spielt: Jertrud; aber das ist zweitrangig! Sie war eine einfache Frau. Solange sie lebte, dauerte meine Kindheit. Da sie in vielem kindischer war - im besten Sinne des Wortes - als wir Kinder, wurde sie von uns umso mehr gemocht. Sie hatte in ihrem Leben viel erlebt, von dem sie immer wieder erzählte, oft ohne Einleitung und Zusammenhang, ohne eine zeitliche Reihenfolge einzuhalten oder darauf zu achten, Namen und Personen einzuführen und zu erklären. Sie setzte voraus, daß wir schon wüßten, wer all die Josefs und Matthiase gewesen waren, von denen es in ihrer Verwandtschaft mit jeder Generation Dutzende gegeben haben mußte. Für alle Nicht-Rheinländer, die sich trotzdem für die Geschichten meiner Oma interessieren, und für alle Rheinländer, die ihre (groß-) muttersprachlichen Wurzeln neu zu entdecken haben, erfolgen hier Worterklärungen und Anmerkungen zum Rheinischen Platt. Es muß allerdings gesagt werden, daß es den Rheinischen Dialekt nicht gibt: Am Niederrhein klingt er anders als im Bergischen Land, im Siebengebirge anders als in der Eifel, im Aachener Grenzland anders als am Deutschen Eck, in Trier anders als in Köln. Trotz dieser Varianten, hat er natürlich viele Charakteristika, die ihn vom Badischen, Mecklenburgischen oder anderen deutschen Mundarten unterscheiden. Un´ dorop küttet jo aa´!

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.12.2017
Zum Angebot