Angebote zu "Groß" (30 Treffer)

Kategorien

Shops

Senger Naturwelt Schlenker Tierpuppe "Hase" gro...
65,00 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Liebevolle Puppe zum Kuscheln und SchlafenDie große Hasenpuppe von Senger Naturwelt besteht aus ökologischer Baumwolle und ist mit Schafschurwolle aus der Eifel gefüllt. Kuschelig und weich ist er ein treuer Begleiter beim Spielen und Einschlafen.Produktmerkmale:Schlenker Tierpuppe & Kuscheltier Außen aus Bio-BaumwolleFüllung aus SchafschurwolleVon Hand hergestelltHochwertiges Spielzeug Made in GermanyAbmessung (LxBxH): 40 x 24 x 11 cmHergestellt in DeutschlandFreunde fürs Leben Hergestellt aus hochwertiger und beständiger Bio-Baumwolle ist dieser weiche Hase nicht nur ein liebevolles Spielzeug für Kinder, sondern ein treuer Begleiter über das Kindesalter hinaus!Gefüllt wird diese Puppe mit Schafschurwolle aus der Eifel. Die ökologischen Materialien sind absolut unbedenklich und von hoher Qualität. Alle Senger Naturwelten Spielzeuge werden in Deutschland von Hand gefertigt und liebevoll fertiggestellt - so entstehen Freunde für das ganze Leben! Abmessungen und Gewicht:Maße (LxBxH): 40 x 24 x 11 cmGewicht: ca. 0,22 kgMaterial:Kuscheltier aus 100% Bio-BaumwolleFüllung aus Schafschurwolle Farbe: WeißLieferumfang: 1x Senger Naturwelt Schlenker Tierpuppe Hase groß in weiß

Anbieter: kidswoodlove
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Totholz / Jo Frings Bd.2
10,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Tatort Eifel: Wenn hinter der Heile-Welt-Fassade Abgründe lauern. "Totholz" ist der neue spannende Eifel-Krimi von Eifel-Kenner und Krimi-Spezialist Ralf KrampSchlehborn, ein kleines Dorf in der Eifel. Seit einem Jahr ist Jo Frings zurück in seiner alten Heimat und hat seine liebe Not, den Hof seiner Eltern vor dem vollständigen Zusammenbruch zu bewahren. Das Landleben in der Eifel hat sich Jo, von dem viele im Dorf noch immer denken, er hätte vor seiner Rückkehr in der Ferne Karriere gemacht, definitiv einfacher vorgestellt und manchmal denkt er wehmütig an sein altes, ungebundenes Dasein zurück. Hinzu kommt, dass er chronisch pleite ist und sich deshalb mit kleineren Gaunereien über Wasser halten muss, an denen er aber auch Gefallen findet. Nur soll im Dorf keiner davon wissen, da lässt er die Schlehborner doch lieber in dem Glauben, er habe einen Doktortitel. Allen voran seine neue Putzfrau Zilla, die alles sofort brühwarm im Dorf weitererzählt und die ihm seine Freundin Christa als kleine Rache für seine Unzuverlässigkeit aufs Auge gedrückt hat. Jo hat aber keine Zeit, sich groß darüber zu ärgern, weil ihn ein Anruf von Quirin Leitges erreicht. Quirin sollte der Künstlerin Lorna Weiler an jenem Abend Holz zur alten Mühle liefern, hat sie aber nicht angetroffen und über die Wahlwiederholung Jo Frings erreicht. Jo Frings wird hellhörig, hatte Lorna ihn doch kurz zuvor kontaktiert und ihm von einem mysteriösen Fund im Wald berichtet, dem sie ihm zeigen wollte. Jetzt ist sie spurlos verschwunden, und wie Jo schnell feststellen muss, nicht freiwillig. Er begibt sich auf Spurensuche und ahnt nicht, dass Lornas Verschwinden erst der Auftakt einer Reihe schrecklicher Ereignisse in der Eifel-Idylle war ...

Anbieter: buecher
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Totholz / Jo Frings Bd.2
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Tatort Eifel: Wenn hinter der Heile-Welt-Fassade Abgründe lauern. "Totholz" ist der neue spannende Eifel-Krimi von Eifel-Kenner und Krimi-Spezialist Ralf KrampSchlehborn, ein kleines Dorf in der Eifel. Seit einem Jahr ist Jo Frings zurück in seiner alten Heimat und hat seine liebe Not, den Hof seiner Eltern vor dem vollständigen Zusammenbruch zu bewahren. Das Landleben in der Eifel hat sich Jo, von dem viele im Dorf noch immer denken, er hätte vor seiner Rückkehr in der Ferne Karriere gemacht, definitiv einfacher vorgestellt und manchmal denkt er wehmütig an sein altes, ungebundenes Dasein zurück. Hinzu kommt, dass er chronisch pleite ist und sich deshalb mit kleineren Gaunereien über Wasser halten muss, an denen er aber auch Gefallen findet. Nur soll im Dorf keiner davon wissen, da lässt er die Schlehborner doch lieber in dem Glauben, er habe einen Doktortitel. Allen voran seine neue Putzfrau Zilla, die alles sofort brühwarm im Dorf weitererzählt und die ihm seine Freundin Christa als kleine Rache für seine Unzuverlässigkeit aufs Auge gedrückt hat. Jo hat aber keine Zeit, sich groß darüber zu ärgern, weil ihn ein Anruf von Quirin Leitges erreicht. Quirin sollte der Künstlerin Lorna Weiler an jenem Abend Holz zur alten Mühle liefern, hat sie aber nicht angetroffen und über die Wahlwiederholung Jo Frings erreicht. Jo Frings wird hellhörig, hatte Lorna ihn doch kurz zuvor kontaktiert und ihm von einem mysteriösen Fund im Wald berichtet, dem sie ihm zeigen wollte. Jetzt ist sie spurlos verschwunden, und wie Jo schnell feststellen muss, nicht freiwillig. Er begibt sich auf Spurensuche und ahnt nicht, dass Lornas Verschwinden erst der Auftakt einer Reihe schrecklicher Ereignisse in der Eifel-Idylle war ...

Anbieter: buecher
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Wo die Kühe nicht lila sind
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Was macht Dorfkinder so besonders? Sie kennen Momente, die unbezahlbar sind: Vom Nachhauselaufen nüchtern werden - wissen, dass Kühe nicht lila sind - Frühling ist, wenn es nach Gülle riecht - im eigenen Garten zelten - Laternen austreten - Wege kennen, die es bei Google Maps nicht gibt - jemanden am Auto erkennen - Partys in der Scheune feiern - hoffen, dass der Schulbus nicht fährt - als Bälleparadies nur den Heuwagen haben - wenn es in der Kreisliga zum Derby kommt...Der Komiker Kai Kramosta geht dem Geheimnis des Dorflebens auf die Spur und liefert ein Werk über die Landbevölkerung und deren Liebens- sowie Merkwürdigkeiten. Kramosta wuchs selbst in der Eifel auf und weiß: "Wer auf dem Dorf groß geworden ist, wurde nicht erzogen - er hat überlebt!"

Anbieter: buecher
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Wo die Kühe nicht lila sind
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Was macht Dorfkinder so besonders? Sie kennen Momente, die unbezahlbar sind: Vom Nachhauselaufen nüchtern werden - wissen, dass Kühe nicht lila sind - Frühling ist, wenn es nach Gülle riecht - im eigenen Garten zelten - Laternen austreten - Wege kennen, die es bei Google Maps nicht gibt - jemanden am Auto erkennen - Partys in der Scheune feiern - hoffen, dass der Schulbus nicht fährt - als Bälleparadies nur den Heuwagen haben - wenn es in der Kreisliga zum Derby kommt...Der Komiker Kai Kramosta geht dem Geheimnis des Dorflebens auf die Spur und liefert ein Werk über die Landbevölkerung und deren Liebens- sowie Merkwürdigkeiten. Kramosta wuchs selbst in der Eifel auf und weiß: "Wer auf dem Dorf groß geworden ist, wurde nicht erzogen - er hat überlebt!"

Anbieter: buecher
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Meine Oma spricht noch Platt
10,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Eigentlich ist es schon erstaunlich, dass zwischen Niederrhein und Eifel überhaupt noch Dialekt gesprochen wird. Denn seit sehr langer Zeit bläst der Wind dem Dialekt ins Gesicht, genauer: den Menschen, die ihn sprechen mit dem Ergebnis, dass zu Beginn des 21. Jahrhunderts nur noch eine Minderheit den Dialekt beherrscht. Hier ist nachzulesen, wie es dazu kommen konnte. Das Buch wendet sich an alle Altersgruppen: an die Menschen, die noch mit dem Dialekt groß geworden sind, an die Generation danach, die ihn zwar noch versteht, aber selbst nicht mehr benutzt, und an die Jüngeren, für die das Platt der Großeltern fast schon mittelalterliche Züge trägt. Meine Oma spricht noch Platt lebt stark von den Beobachtungen des Autors, der seit mehr als zwei Jahrzehnten die Sprachverhältnisse im Rheinland erforscht und in dieser Zeit Hunderte von Menschen nach ihrer individuellen Sprachgeschichte befragt hat.

Anbieter: buecher
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Meine Oma spricht noch Platt
9,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Eigentlich ist es schon erstaunlich, dass zwischen Niederrhein und Eifel überhaupt noch Dialekt gesprochen wird. Denn seit sehr langer Zeit bläst der Wind dem Dialekt ins Gesicht, genauer: den Menschen, die ihn sprechen mit dem Ergebnis, dass zu Beginn des 21. Jahrhunderts nur noch eine Minderheit den Dialekt beherrscht. Hier ist nachzulesen, wie es dazu kommen konnte. Das Buch wendet sich an alle Altersgruppen: an die Menschen, die noch mit dem Dialekt groß geworden sind, an die Generation danach, die ihn zwar noch versteht, aber selbst nicht mehr benutzt, und an die Jüngeren, für die das Platt der Großeltern fast schon mittelalterliche Züge trägt. Meine Oma spricht noch Platt lebt stark von den Beobachtungen des Autors, der seit mehr als zwei Jahrzehnten die Sprachverhältnisse im Rheinland erforscht und in dieser Zeit Hunderte von Menschen nach ihrer individuellen Sprachgeschichte befragt hat.

Anbieter: buecher
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Als der Krieg zu Ende ging
9,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Als im Jahr 1945 der Krieg in der nördlichen Eifel zu Ende ging, als die letzten fürchterlichen Gefechte tobten und erneut Tausende von Menschen das Leben kosteten, als das zähe Ringen um das dicht bewaldete Land am westlichen Rande Deutschlands endlich ein Ende fand, war Fritz Koenn selbst noch ein Jugendlicher.In der romanhafter Erzählung geht es eher am Rande um die deutschen Soldaten und ihre amerikanischen Feinde, die GIs. Hauptdarsteller sind vielmehr Leute wie Du und ich. Leute vom Lande, Eifeler. Wir lernen die heimlichen Helden der letzten Kriegstage kennen: Gertrud Pützer und ihre Töchter aus Ramscheid beispielsweise, die Hellenthaler Familie Wollenweber mit Sohn Franz und die drei wegen des Kriegs männerlosen Töchter von Peter Groß aus "Petershof", die in den kalten Eifelwäldern ums nackte Überleben kämpfen müssen. Es geht um "Ohmen Allwiss" und "Möllesch Trin" und all die, die in den letzten Tagen des zu Ende gehenden Krieges in einem geschundenen Landstrich eine Hölle durchleben, die man sich heute in seinen schlimmsten Träumen nicht auszumalen vermag.Und es geht um gemeine, gleichgültige, aber auch herzensgute Zeitgenossen im Flachland bei Euskirchen, im Harz, am Solling, im Sauerland, überall dort, wohin es die Eifeler bei ihrer Evakuierung, Flucht und später auf ihrer mühsamen Rückkehr in die zerbombte Heimat, in die zerschossenen Bauernhäuser, verschlug.Mit einem Vorwort von Manfred Lang.

Anbieter: buecher
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Als der Krieg zu Ende ging
9,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Als im Jahr 1945 der Krieg in der nördlichen Eifel zu Ende ging, als die letzten fürchterlichen Gefechte tobten und erneut Tausende von Menschen das Leben kosteten, als das zähe Ringen um das dicht bewaldete Land am westlichen Rande Deutschlands endlich ein Ende fand, war Fritz Koenn selbst noch ein Jugendlicher.In der romanhafter Erzählung geht es eher am Rande um die deutschen Soldaten und ihre amerikanischen Feinde, die GIs. Hauptdarsteller sind vielmehr Leute wie Du und ich. Leute vom Lande, Eifeler. Wir lernen die heimlichen Helden der letzten Kriegstage kennen: Gertrud Pützer und ihre Töchter aus Ramscheid beispielsweise, die Hellenthaler Familie Wollenweber mit Sohn Franz und die drei wegen des Kriegs männerlosen Töchter von Peter Groß aus "Petershof", die in den kalten Eifelwäldern ums nackte Überleben kämpfen müssen. Es geht um "Ohmen Allwiss" und "Möllesch Trin" und all die, die in den letzten Tagen des zu Ende gehenden Krieges in einem geschundenen Landstrich eine Hölle durchleben, die man sich heute in seinen schlimmsten Träumen nicht auszumalen vermag.Und es geht um gemeine, gleichgültige, aber auch herzensgute Zeitgenossen im Flachland bei Euskirchen, im Harz, am Solling, im Sauerland, überall dort, wohin es die Eifeler bei ihrer Evakuierung, Flucht und später auf ihrer mühsamen Rückkehr in die zerbombte Heimat, in die zerschossenen Bauernhäuser, verschlug.Mit einem Vorwort von Manfred Lang.

Anbieter: buecher
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot