Angebote zu "Rolle" (92 Treffer)

Kategorien

Shops

Literarischer Frühling 2020 - Es hätte schlimme...
30,20 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Die Aufnahmeprüfung an der Münchner Schauspielschule hätte er beinahe nicht bestanden. Doch einer der Prüfer erkannte sein Talent: ?Er hat zwei Dinge: Kraft und Naivität. Versuchen wir?s!? Seither hat Mario Adorf in zahllosen Filmen unvergessliche Rollen verkörpert ? vom Massenmörder Bruno Lüdke (?Nachts, wenn der Teufel kam?) bis zu dem hoffnungslos verliebten, italienischen Gastwirt in ?Rossini?. Nun ist ein Film in den Kinos, für den Deutschlands beliebtester Schauspieler keine Rolle einstudieren musste - denn der Film zeigt ihn selbst, den Menschen Mario Adorf. Von der Kindheit im Städtchen Mayen in der Eifel, über erste Theaterübungen in München, nach Rom und Paris als Konstanten in seiner Biografie als europäischer Filmstar. Beim Literarischen Frühling 2020 erzählt Mario Adorf von einigen dieser Lebensstationen. Dazu werden Ausschnitte des Dokumentarfilms mit dem ironischen Titel ?Es hätte schlimmer kommen können? gezeigt. Gespräch mit Filmausschnitten, Moderation: Bettina Musall

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Literarischer Frühling 2020 - Es hätte schlimme...
30,20 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Die Aufnahmeprüfung an der Münchner Schauspielschule hätte er beinahe nicht bestanden. Doch einer der Prüfer erkannte sein Talent: ?Er hat zwei Dinge: Kraft und Naivität. Versuchen wir?s!? Seither hat Mario Adorf in zahllosen Filmen unvergessliche Rollen verkörpert ? vom Massenmörder Bruno Lüdke (?Nachts, wenn der Teufel kam?) bis zu dem hoffnungslos verliebten, italienischen Gastwirt in ?Rossini?. Nun ist ein Film in den Kinos, für den Deutschlands beliebtester Schauspieler keine Rolle einstudieren musste - denn der Film zeigt ihn selbst, den Menschen Mario Adorf. Von der Kindheit im Städtchen Mayen in der Eifel, über erste Theaterübungen in München, nach Rom und Paris als Konstanten in seiner Biografie als europäischer Filmstar. Beim Literarischen Frühling 2020 erzählt Mario Adorf von einigen dieser Lebensstationen. Dazu werden Ausschnitte des Dokumentarfilms mit dem ironischen Titel ?Es hätte schlimmer kommen können? gezeigt. Gespräch mit Filmausschnitten, Moderation: Bettina Musall

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Die Weibsbilder - Durchgangsverkehr ? ausgebrem...
17,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Im mittlerweile 11. Programm des Duos bieten die beiden Spaßgranaten wieder eine gesunde Mischung aus Kabarett, Comedy und Musik. Bewährt setzen sie erneut Wortwitz, Improvisationstheater und Situationskomik ein, sodass jede Show der Künstlerinnen anders und jedes Mal ein Erlebnis ist. Die Weibsbilder ? schon lange kein Geheimtipp mehr ? bestehen seit nunmehr 18 Jahren aus den beiden Protagonistinnen Anke Brausch und Claudia Thiel aus der Eifel.?Durchgangsverkehr ? ausgebremst und abgezockt? betiteln sie ihr neues Programm. Diesmal schlüpfen die beiden Damen in die Rolle deutscher Gesetzeshüterinnen. Dabei bringen sie dem Publikum auf charmante Art und Weise bei, was man im Straßenverkehr lieber tunlichst vermeiden sollte und berichten auch von waghalsigen Selbstversuchen. Dabei haben sich die beiden Damen selbst im Laufe der Jahre einiges zu Schulden kommen lassen, überwiegend wirft man ihnen Unfug und groben Schabernack vor, mit bissigen Sprüchen sollen sie wiederholt ahnungslose Zuschauer im Lachmuskelbereich tätlich angegriffen haben.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Die Weibsbilder - Durchgangsverkehr ? ausgebrem...
17,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Im mittlerweile 11. Programm des Duos bieten die beiden Spaßgranaten wieder eine gesunde Mischung aus Kabarett, Comedy und Musik. Bewährt setzen sie erneut Wortwitz, Improvisationstheater und Situationskomik ein, sodass jede Show der Künstlerinnen anders und jedes Mal ein Erlebnis ist. Die Weibsbilder ? schon lange kein Geheimtipp mehr ? bestehen seit nunmehr 18 Jahren aus den beiden Protagonistinnen Anke Brausch und Claudia Thiel aus der Eifel.?Durchgangsverkehr ? ausgebremst und abgezockt? betiteln sie ihr neues Programm. Diesmal schlüpfen die beiden Damen in die Rolle deutscher Gesetzeshüterinnen. Dabei bringen sie dem Publikum auf charmante Art und Weise bei, was man im Straßenverkehr lieber tunlichst vermeiden sollte und berichten auch von waghalsigen Selbstversuchen. Dabei haben sich die beiden Damen selbst im Laufe der Jahre einiges zu Schulden kommen lassen, überwiegend wirft man ihnen Unfug und groben Schabernack vor, mit bissigen Sprüchen sollen sie wiederholt ahnungslose Zuschauer im Lachmuskelbereich tätlich angegriffen haben.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Zur Rolle der Natur in Clara Viebigs Eifel-Nove...
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zur Rolle der Natur in Clara Viebigs Eifel-Novellen ab 49 € als Taschenbuch: Eine Untersuchung ausgewählter Novellen undErzählungen aus Naturgewalten Heimat undKinder der Eifel. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Sprachwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Malerische Morde: Herbie Feldmann 4, Hörbuch, D...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Spinner kehrt zurück... Die Maare sind die "Augen der Eifel" - geheimnisvolle runde Kraterseen, um die sich Sagen und Legenden ranken. Zwei Leichen stören eines Tages die Idylle: Ein alter Maler und sein junges Modell werden am Ufer gefunden, und ausgerechnet Herbies Freund Köbes wird des Mordes verdächtigt. Nach zwei Jahren kehrt Herbie Feldmann in die Eifel zurück, und auch sein unvermeidlicher Schatten Julius ist wieder da. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach dem wahren Täter. Dabei decken sie die Machenschaften einiger Maler, Fälscher und Sammler auf, die vielleicht besser im Verborgenen geblieben wären. Zum vierten Mal schlüpft Kalle Pohl in die Rolle des schrägen Ermittlers aus der Eifel. Mit rheinischem Charme leiht er den Protagonisten der kriminell komischen Handlung seine Stimme. Ein wahrer Hörgenuss! 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Kalle Pohl. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/edel/003752/bk_edel_003752_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Naturgewalten: Geschichten aus der Eifel, Hörbu...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Naturgewalten ist eine weitere der berühmten Novellensammlungen Clara Viebigs. 1905 wurden diese neun Geschichten aus der Eifel zum ersten Mal veröffentlicht und in den folgenden Jahren immer wieder neu aufgelegt. Dann allerdings vergriffen, waren sie seit Jahrzehnten nur noch antiquarisch zu bekommen und erscheinen nun wieder in der Originalfassung. Vom moselnahen, lieblichen Bad Bertrich über den Blankenheimer Raum bis zu den rauen, öden Hochflächen des Venn reichen die Schauplätze der Erzählungen Clara Viebigs in diesem Hörbuch. Dabei spielen die Naturgewalten zwar auch im direkten Sinn als Wind und Wetter eine Rolle. Sie bestimmen mit dem Ablauf der Jahreszeiten den Arbeitsrhythmus der Menschen auf dem Land, sie greifen als Unwetter, als Schneesturm, als Blitz und Donner auch direkt in ihr Leben ein. Genauso wichtig aber sind der Autorin die Gewalten der Natur im Menschen selbst, die mit oft unabänderlicher Konsequenz das Leben beeinflussen und sogar bestimmen. Clara Viebig wurde am 17.7.1860 in Trier geboren und starb am 31.7.1952 in Berlin. Seit 1897, als mit den Novellen "Kinder der Eifel" und dem Roman "Rheinlandstöchter" ihre ersten Bücher erschienen, hat Clara Viebig die Aufmerksamkeit eines breiten Publikums geweckt und mit immer neuen Werken über Jahrzehnte erhalten. Viele ihrer Romane und Erzählungen spielen im Rheinland und in der Eifel. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Stefanie Otten. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/lind/003604/bk_lind_003604_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Vom Müller Hannes: Eine Geschichte aus der Eife...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Müller-Hannes ist ein Sonntagskind mit den besten Voraussetzungen für ein erfolgreiches und glückliches Leben als wohlhabender Mühlenbesitzer im Tal der Kleinen-Kyll bei Manderscheid. Damit wirklich alles zum Besten gedeiht, vermittelt ihm sein Vater auch noch eine "gute Partie" und verheiratet ihn mit Tina, der schönen, reichen Winzertochter von der Mosel. Nach der Hochzeit übernimmt Hannes die Mühle - und von da an geht es bergab. Zunächst unmerklich, aber schließlich mit unumkehrbarer Konsequenz, wirtschaftet er den Betrieb herunter und bringt sich und seine Familie um die in Generationen aufgebaute Korn- und Sägemühle. Von Kindheit an ist er in die Rolle des reichen Müllers hineingewachsen, arbeiten und wirtschaften aber hat er nie wirklich gelernt. Erst als Müller-Hannes alles Ererbte und Geschenkte verloren hat und ihm nichts mehr bleibt außer der Hilfe seiner Tochter, findet er wieder zu sich selbst. Clara Viebig wurde am 17.7.1860 in Trier geboren und starb am 31.7.1952 in Berlin. Seit 1897, als mit den Novellen "Kinder der Eifel" und dem Roman "Rheinlandstöchter" ihre ersten Bücher erschienen, hat Clara Viebig die Aufmerksamkeit eines breiten Lesepublikums geweckt und mit immer neuen Werken über Jahrzente erhalten. Viele ihrer Romane und Erzählungen spielen im Rheinland und in der Eifel. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Eva Kraiss. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/lind/003582/bk_lind_003582_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Das Weiberdorf: Roman aus der Eifel, Hörbuch, D...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein kleines Eifeldorf, abseits der großen Straßen und der Eisenbahn, ist der Schauplatz dieses Romans. In den 70er Jahren des 19. Jahrhunderts verdingen sich praktisch alle arbeitsfähigen Männer des Ortes bei den aufblühenden Stahlwerken im Ruhrgebiet. Sie werden Gastarbeiter und sehen ihre Heimat und ihre Familien nur noch zweimal im Jahr. Dann wird gefeiert und getanzt, dann wird das versäumte Leben nachgeholt, bis sie nach 10 Tagen wieder abreisen müssen. Zurück bleibt ein Dorf ohne Männer, das Weiberdorf. Clara Viebig nimmt die Geschichte eines kleinen Falschmünzers zum Ausgangspunkt ihrer Beschreibung von Eisenschmitt bei Manderscheid, dessen Identität kaum verhüllt wird. Weder Held noch Anti-Held ist dieser Peter Miffert, der mit seinem lahmen Bein nicht in die Ferne ziehen kann. So bleibt er zurück im Dorf, aber selbst in der Rolle als Hahn im Korb wirkt er wie ein Opfer der Umstände - genau wie die Frauen, die sich um ihn bemühen. Die müssen während der langen Abwesenheit der Männer die Arbeiten im Haus und auf den Feldern allein erledigen, und dass sie dann auch noch auf andere Gedanken kommen, hat "Das Weiberdorf" seinerzeit auf den Index der katholischen Kirche gebracht. Clara Viebig wurde am 17.7.1860 in Trier geboren und starb am 31.7.1952 in Berlin. Seit 1897, als mit den Novellen "Kinder der Eifel" und dem Roman "Rheinlandstöchter" ihre ersten Bücher erschienen, hat Clara Viebig die Aufmerksamkeit eines breiten Lesepublikums geweckt und mit immer neuen Werken über Jahrzente erhalten. Viele ihrer Romane und Erzählungen spielen im Rheinland und in der Eifel. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Eva Kraiss. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/lind/003028/bk_lind_003028_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot